Sie sind hier:
  • Kriminalistisch-kriminalpsychologische Analyse von Stalking

Kriminalistisch-kriminalpsychologische Analyse von Stalking

Kontext
Gefährdungsanalysen bei Bedrohungs- und Stalkingdelikten

Ziele

  • Identifizierung phänomenologischer Besonderheiten
  • Entwicklung von Indikatoren für drohende Eskalationsprozesse
  • Optimierung des polizeilichen Risiko- und Bedrohungsmanagements

Methoden
Aktenanalyse

Auftraggeber
LKA / OFA Bremen

Kooperationspartner
LKA / OFA Bremen

Finanzierung
Eigenmittel

Laufzeit
2004 - 2006

Projektleitung

Prof. Dr. Luise Greuel

Foto von Luise Greuel

Rektorin

Doventorscontrescarpe 172 C
Raum: C 317 a

und KHK Axel Petermann

Projektgruppe
Judith Giese, Karen Leiding, Carola Möller, Doreen Rogasch

Status
Abgeschlossen

Links zu Presse- / Online-Veröffentlichungen:

  • Weser-Kurier, 14.08.2006. Leere Worte oder drohendes Drama? - Bremer Polizei greift in jüngster Zeit verstärkt auf Gefährdungsanalysen von Tätern zurück
  • Weser Kurier, 04.02.2006. Jeden Tag zwei misshandelte Frauen. Polizei will Kommissariat für Opfer von Stalking und häuslicher Gewalt einrichten / Genaue Gefahrenanalyse